Old Lahaina Luau - Dia-Faszination-Natur

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Old Lahaina Luau

Hawaii > Maui

Old Lahaina Luau

Imu
Hula
Hula
 

Ein Luau ist der kulturelle Höhepunkt jeder Hawaii-Reise.
Die Kombination aus Hula-Veranstaltung und traditionellem Essen wird auf allen Inseln angeboten.
Im alten Hawaii war der Hula ein heiliger Tanz, mit dem religiöse Botschaften und Traditionen weitervermittelt 
wurden. Der Hula war ausschließlich den Männern vorbehalten. Ein falscher Schritt kam einem Todesurteil gleich.
Davon ist bei den kommerziellen Veranstaltungen der Neuzeit nicht mehr viel zu spüren.
Wir haben das Old Lahaina Luau auf Maui besucht, das als relativ authentisch gilt und offiziell zu den besten
Veranstaltungen dieser Art gerechnet wird.
Dem Gast wird zunächst wahlweise ein Begrüßungs-Cocktail oder Fruchtsaft gereicht.

Bitte recht freundlich !

Nach der traditionellen Lei-Begrüßung geht es zum Foto-Termin.
Ein freundlicher Hawaiianer fragt beschwingt, wie unser Honeymoon (Flitterwochen) bisher so läuft.
Es sind tatsächlich ein Brautpaar und auch zahlreiche Paare da, die hier ihre Flitterwochen verbringen.
Wir gehören allerdings nicht dazu, aber die Hawaiianer haben eben immer einen fröhlichen Spruch auf den Lippen -
vor allem bei touristischen Veranstaltungen.
Natürlich posiert unser Gastgeber auch für eines der Erinnerungsfotos, die wir nach der Veranstaltung erwerben 
können - natürlich freiwillig, ein Foto für 15 $, beide für 25 $.

Souvenirs, Musik und Hula

Der freundliche Herr, der uns empfangen und mit uns auch fürs Erinnerungsfoto posiert hat, weist uns nun
unseren Platz an. Wir haben uns für eine hawaiianische Matte entschieden - eben so traditionell wie möglich.
Eine gute Entscheidung, denn nun sitzen wir ganz nah am Geschehen und das ist auch ein guter Ausgangspunkt 
zum Fotografieren und Filmen.
Bis zum offiziellen Beginn der Veranstaltung können die Gäste sich frei auf dem Gelände bewegen und sich kostenlos
an der gut sortierten Bar bedienen.

Eine Band sorgt mit hawaiianischen Rhythmen und Gesängen für den passenden musikalischen Rahmen.
Am Meer gehen traditionell gekleidete Hawaiianerinnen und Hawaiianer traditionellen Tätigkeiten wie Korbflechten,
Lei-Binden oder Schnitzen von Figuren nach.
Natürlich können diese Kunstwerke auch käuflich erworben werden  und finden beim interessierten Publikum
reißenden Absatz. Auch Fotografieren ist erlaubt.
Zwei junge Hawaiianerinnen geben einen Hula-Einführungskurs. 
Das überwiegend amerikanische Publikum ist mit Begeisterung dabei, Freiwillige finden sich genügend.
Kameras werden als Alibi akzeptiert, um nicht am Hula teilzunehmen.

Der kulinarische Höhepunkt

Punkt 18 Uhr wird ein Schwein, das bereits am Morgen mit Blättern und heißen Steinen zum Garen in einem Imu,
einem traditionellen Erdofen eingegraben wurde, vor den Augen der begeisterten und hungrigen Zuschauer wieder ausgegraben.
Zart besaitete Gemüter sollten diese Vorstellung verlassen, so lange das Tier noch ganz ist.
Einem kleinen amerikanischen Mädchen neben uns vergeht bei diesem Anblick der Appetit
und sie kündigt an, dass sie von diesem widerlichen Zeug nichts essen wird.
Das ist auch nicht nötig, denn das Buffet, das eine halbe Stunde später eröffnet wird, bietet neben dem Imu-Gericht
noch zahlreiche weitere original hawaiianische Leckereien.
Am ehesten auf den europäischen Geschmack sind wohl die frischen Salate und die leckeren kleinen Steaks
zugeschnitten. Der gebackenen Mahimahi (Fisch) schmeckt auch recht lecker, Geflügel und Schwein aus
dem Imu sind ein wenig gewöhnungsbedürftig und das Taro schmeckt wie Spinat, aber extrem süß.
Extrem süß schmecken auch die beiden Kuchen, die als Dessert mit einem fröhlichen "Happy Birthday everybody"
serviert werden.
Das passt nun wieder besser, denn eine von uns beiden feiert hier tatsächlich ihren Geburtstag.

Der krönende Abschluss

Nach dem Essen beginnt dann die Show.
Moderner und traditioneller Hula werden vorgeführt, die Geschichte Hawaiis in Wort und Tanz erklärt. 
Am Ende sind alle begeistert, auch wir. Ein Luau ist wirklich eine sehr sehenswerte Veranstaltung.
Es war ein toller Abend und ein ganz besonderer Geburtstag.
Kein Wunder, dass auch so viele andere Gäste ihre besonderen Tage auf diese besondere Art verbracht haben.
An unserem Tisch sitzen zwei Ehepaare, die an diesem Abend ihren Hochzeitstag begehen, ein Paar feiert ihr Zehnjähriges.
Das haben wir 2004 in Las Vegas gemacht - denn dort haben wir auch geheiratet.

Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü