Mount Tarawera - Dia-Faszination-Natur

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Mount Tarawera

Neuseeland > Nordinsel > Natur

Mount Tarawera

Der Zugang zum Mount Tarawera liegt ca. 30 km östlich von Rotorua.
Tarawera bedeutet "verbrannte Speere".
Ein erfolgreicher Vogeljäger ließ seine Speere nach der Jagdsaison
in einer Hütte zurück.
Als er in der nächsten Saison wieder zurückkehrte, fand er die Speere
verbrannt vor.

Ein folgenschwerer Ausbruch

Die Eruption des Mount Tarawera am 10. Juni 1886 war der gewaltigste und folgenschwerste Vulkanausbruch
in Neuseeland seit Beginn der europäischen Besiedlung.
Die Explosion war noch im 280 km entfernten Auckland zu spüren.
Der Vulkan schleuderte 1,53 Millionen Tonnen Kubikmeter Steine und heißen Schlamm bis zu einer Entfernung 
von 10 Kilometern.
Die Schlammlawine begrub drei Dörfer unter sich und forderte 150 Menschenleben.
Beim Ausbruch des Mount Tarawera wurden auch die 200 Meter hohe rosa-weißen Warbrick Terraces
im Waimangu Thermal Valley zerstört.
Die Sinterterrassen galten bis dahin als Wunder von Rotorua und als achtes Weltwunder. 
Im Gegenzug wurden durch den Ausbruch die geothermalen Aktivitäten an die Oberfläche gebracht.

Geführte Touren

Ein Allradbus bringt Vulkanfreunde in die Nähe des Tarawera-Kraters.
Der Bus hält zwar nicht direkt am Kraterrand, wie der Werbeprospekt vermuten lässt
Der Zugang zum Krater ist jedoch sehr einfach. 
Auf der Fahrt erhalten Sie umfangreiche Informationen über den Tarawera und den umliegenden Wald,  
in dem es auch Silberfarn gibt.
Der Fahrer steigt an einer geeigneten Stelle aus und zeigt die silberne Unterseite eines besonders prächtigen Farns.
Die Verweildauer auf dem Krater beträgt für die organisierte Tour maximal 1,5 Stunden.
Bei längeren Wanderungen müssen Sie den Rücktransport entweder selbst organisieren oder zu Fuß absteigen.

Wanderungen

Drei technisch einfache Wanderungen (Dauer 1-3 Stunden) führen auf, in und um den Krater und bieten 
spektakuläre Einblicke.
Der krönende Abschluss ist der "Scree-Slide" in den Krater. 
In kurzer Zeit gleiten Sie durch loses Gestein und Geröll vom Kraterrand zum Kraterboden.
Von hier können Sie sich entweder per Hubschrauber ausfliegen lassen und einen anschließenden
Scenic Flight über diese einzigartige Vulkanlandschaft genießen.
Alternativ können Sie auf einem steilen, aber einfachen Anstieg zum Kraterrand zurückwandern.
Die beliebte 1,5 Stunden-Tour mit Aufstieg zum Gipfel, Gleiten in den Krater und Aufstieg zum Kraterrand
wird in der Regel geführt.

Achtung !

Die Verweildauer auf dem Krater beträgt für die organisierte Tour maximal 1,5 Stunden.
Bei längeren Wanderungen müssen Sie den Rücktransport entweder selbst organisieren oder zu Fuß absteigen.

Überblick Nordinsel              Karte Nordinsel           Überblick Neuseeland       

Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü