Cape Kidnappers - Tölpelkolonie - Dia-Faszination-Natur

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Cape Kidnappers - Tölpelkolonie

Neuseeland > Nordinsel > Natur

Tölpelkolonie am Cape Kidnappers

Ein lohnender Abstecher von Napier führt zum Cape Kidnappers.
Hier wäre einst der tahitianische Diener von Captain Cook beinahe von Maori entführt worden.
Daher stammt der Name des Kaps.
Heute brütet am äußersten Ende des Kaps ca. 40 km südöstlich von Napier eine Kolonie von Astraltölpeln.
Von Oktober bis April kommen Sie hier diesen interessanten Seevögeln so nahe wie nirgends sonst.
Tölpel sind streng monogam und binden sich für ihr ganzes Leben an einen Partner.
Verliert ein Tölpel seinen Partner, sucht er sich keinen neuen.
Astraltölpel stammen ursprünglich aus Australien und kommen nur zum Brüten nach Neuseeland.
Die Rückreise nach Australien erfolgt nonstop.
Die Vögel legen vorher zusätzlich 1 kg Gewicht zu. Trotzdem überleben nur 25 % der Tiere diese anstrengende Reise. 

Tölpel beobachten

Die Tölpel sind alles andere als menschenscheu oder kamerascheu.
Manchmal sieht es auch so aus, als würden sich vor allem die Jungtiere auch für ihre Besucherinteressieren.
Sie überschreiten gerne die Absperrung, die die Kolonie schützt.
Zu Fuß dauert die Wanderung an der Küste ca. 2-2,5 Stunden einfach und ist nur bei Ebbe möglich. 
Gezeiten können im Visitor Center erfragt werden. Alternativ können Sie sich einer geführten Tour anschließen.
Eine Tour führt mit einem Geländefahrzeug durch eine 2.000 Hektar große private Farm.
Die Fahrt dauert einfach  ca. 1 Stunde, die gesamte Tour 3 Stunden.
Sie erleben ein ursprüngliches Stück Neuseeland und immer wieder spektakuläre Ausblicke auf eine wilde Küstenlandschaft.

Überblick Nordinsel              Karte Nordinsel           Überblick Neuseeland       

Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü