Hawaii - Camping - Dia-Faszination-Natur

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Hawaii - Camping

Hawaii > Allgemeine Informationen

Camping

Camping ist auf Hawaii ein Kapitel für sich.
Es gibt zwar sehr schöne Campingplätze in State Parks und County Parks, aber die Plätze am Strand sind natürlich
auch bei Einheimischen sehr beliebt und deshalb oft schon lange im voraus ausgebucht.
Für State Parks und County Parks ist ein Permit erforderlich, das bei zentralen staatlichen Stellen erworben werden 
kann. Dies geht auch schriftlich von Deutschland aus, auf Kauai wurde auch eine telefonische Reservierung akzeptiert.
Aber Sie müssen das Permit auf jeden Fall selbst abholen, da die Campingerlaubnis am Abend von einem Ranger
kontrolliert wird.
Für die Campingplätze in den Nationalparks (Haleakala auf Maui und Hawaii Volcanos NP auf Big Island)
ist kein Permit nötig. Hier herrscht das First come - first serve - Prinzip.
Aus unerklärlichen Gründen legen County Parks ab und zu einen Ruhetag ein und so kann es vorkommen,
dass Sie bis Montag und ab Mittwoch im Park campen können, am Dienstag jedoch nicht.
Wenn Sie einen Platz auf einem der schön gelegenen Plätze am Strand oder am Haleakala ergattern,
ist Ihnen aber ein besonderes Hawaii-Erlebnis sicher. 

An den Strandparks erhalten Sie gute Einblicke in die Lebensweise der Einheimischen, die hier gerne fröhliche 
Feste feiern. Meistens enden diese Feiern vor allem während der Woche zu zivilen Zeiten, um Ihre Nachtruhe 
müssen Sie also nicht besorgt sein.
Außerdem erleben Sie die vielen malerischen Sonnenuntergänge nirgends so schön wie vor dem eigenen Zelt.
Am
Haleakala liegt der Campingplatz zwar in luftigen und kühlen 2.100 Metern (6.890 ft.).
Dafür müssen Sie aber erst um 4:30 Uhr zum Sonnenaufgang aufbrechen und nicht um 3 Uhr nachts wie die
meisten Hotelbewohner.

Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü