Wüstenfinger im Meer - Dia-Faszination-Natur

Mount Ngarahoe im Tongariro Nationalpark in Neuseeland
Dia-Faszination-Natur
Direkt zum Seiteninhalt
Der Wüstenfinger im Meer -
Die Naturschönheiten der Baja California
Das Landesinnere erlebt der Großteil der Touristen nur auf der Durchreise in den subtropischen Süden des Landes. Wohnmobile aus allen Teilen der USA einschließlich Alaska und auch aus Kanada prägen hier das Straßenbild. Halt gemacht wird höchstens in den größeren Orten. Bei einer Entfernung von 1.800 km (1.185 Meilen) von der amerikanischen Grenze zum touristisch hoch erschlossenen Süden des Landes sind einige Übernachtungen unumgänglich.

Die Baja California trägt den Beinamen "Wüstenfinger im Meer". Große Teile des Landesinnern sind landschaftlich unspektakulär und wenig reizvoll. Unspektakuläre Strecken sind aber auch bei Reisen durch den Südwesten der USA keine Seltenheit. Dennoch nehmen Millionen von Touristen die langen Fahrten durch uninteressante Gebiete bereitwillig auf sich, um zu den Sehenswürdigkeiten vorzudringen.

Bereits nach wenigen Tagen nimmt uns die Baja California mit ihrem herben Charme gefangen. Wir bereuen schon bald, dass wir nicht mehr Zeit mitgebracht haben für dieses außergewöhnliche Land. Als Naturfreunde sind wir von der Vielfalt an Kakteen begeistert, die der ansonsten teilweise recht eintönigen Landschaft Farbe und Leben verleihen. Tiere sehen wir an Land leider kaum, höchstens einige Geier, die über entlegenen Gebieten kreisen. Dafür Kakteen, Kakteen, Kakteen...

Landschaftlich besonders reizvoll ist die Strecke von San Ignacio zur Laguna San Ignacio, dem Whale Watching Paradies der Baja California. Diese knapp 60 km (37,5 Meilen) lange Strecke gehört zu den interessanten und abwechslungsreichsten Strecken, die wir in der Baja California gefahren sind. Leider stellt der Zustand der Piste höchste Ansprüche an den Fahrer und zunehmend auch an die Beifahrerin. Irgendwann kommt der Satz „Wo hast du mich da bloß wieder reingehetzt?“ Und der Blick für die Landschaft  und die vielfältige Vegetation geht uns zunehmend verloren.

Leider sind viele Sehenswürdigkeiten in der Baja California nur über extrem schlechte Pisten erreichbar. Sie können zwar meistens mit einem PKW befahren werden, sind jedoch die für Mietautos eigentlich nicht zugelassen. Dass wir uns - wie viele andere auch - über dieses Verbot hinweg setzen und einige Schwächen unseres Mietwagens verhelfen uns zu einem unvergesslichen Urlaubserlebnis.


Überblick Baja California                Karte Baja California

www.dia-faszination-natur.de
Zurück zum Seiteninhalt