Fauna Hawaii - Dia-Faszination-Natur

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Fauna Hawaii

Hawaii

Fauna

Hawaiigans
 

Eine Besonderheit sind die wild lebenden Hähne, die vor allem auf Kauai sehr verbreitet sind.
Die Hähne wurden von den polynesischen Siedlern eingeführt.
Die Bewohner von Kauai sehen in den wilden Hähnen den "besonderen Reiz" ihrer Insel.
Diese Ansicht teilt sicher nicht jeder.
Erstens hat Kauai bei seiner landschaftlichen Schönheit diesen tierischen Reiz gar nicht nötig
und zweitens haben wild lebende Hähne einen anderen Biorhythmus als wir Menschen.
Wir sind nicht selten vor 4 Uhr morgensvon einem lautstarken Kikeriki geweckt worden -
und das nicht nur auf Kauai, sondern auch im Touristenzentrum Kihei auf Maui.

Hawaiigänse (Nene) haben wir beim Kokee State Park (Kauai), am Haleakala (Maui)
und im Kilauea Wildlife Refuge (Kauai) angetroffen.
Nene sind eine endemische Art, d. h. sie kommen nur auf den Hawaii-Inseln vor.  
Sie sind stark bedroht und stehen unter Naturschutz.

Der niedliche Zeitgenossea auf dem zweiten Bild von links ist noch seltener als die Nene.
Er kommt ausschließlich im Haleakala Nationalpark auf Maui vor und steht selbstverständlich auch unter strengem Schutz.
Und hat der kleine Kerl 1999 auf dem Campingplatz in 2.100 Meter (6.890 ft) Höhe Gesellschaft geleistet.

Hawaii
Hawaii
Salt Pond Beach Maui
Salt Pond Beach Maui

Im Meer tummeln sich bunte Fische und Seeschildkröten, z. B. vor Molokini (Maui), Delfine und im Winter auch Wale.

Gelegentlich ruhen sich Mönchsrobben an einem der vielen Strände vor Kauai aus - wie hier am Salt Pond Beach
in der Nähe von Hanapepe.
Sie sind die seltenste Robbenart der Welt und stehen ebenfalls unter Naturschutz.
Neben Verbotsschildern wird auch sofort eine Absperrung um die Robbe errichtet.

Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü